CDT 2016

Etappe 115: Glacier NP (3) Triple Divide Pass

Mi., 07.09.2016 / 19,4 Meilen

Der CDT will mich wohl noch einmal ordentlich herausfordern.
Es regnet und graupelt die ganz Nacht durch, und wir bleiben bis nach 7 Uhr liegen, um trocken aus dem Zelt zu kommen. Frühstücken müssen wir wieder unten an der Essensstelle.
Um 9:15 Uhr laufen wir los. Es ist windig, aber trocken. Oben auf den Bergen liegt Neuschnee! Die dunklen Wolken und die noch tief stehende Sonne schaffen eine tolle Stimmung! Die Berge haben wunderschöne Farben.

image

image

Erst einmal müssen wir über den Pitamakan Pass, um dann an wunderschönen Seen vorbei in ein Tal hinein zu laufen.

image

image

Im dichten Wald hören wir plötzlich etwas durchs Dickicht weglaufen. Wir können nicht sehen, was es ist, aber an der Art, wie das Tier läuft, denke ich, es müsste ein Bär gewesen sein.

image

Nach drei Stunden machen wir an den Atlantic Falls Pause und kochen eine Suppe.

image

Als wir kurz darauf den Anstieg zum Triple Divide Pass in Angriff nehmen, fängt es an zu regnen. Erst ein bisschen, dann heftiger und mit Windböen.
Es ist grässlich, aber trotzdem schön. Immer wieder kommt die Sonne durch die stürmischen Wolken und zaubert eine wundervolle Stimmung auf die saftig grünen Berge, die oben aus rotem Gestein sind. Es sieht wunderschön aus, und wir halten immer wieder an, um die Aussicht zu genießen.

image

image

image

image

Aber vorwärts kommen wollen wir auch, denn der Regensturm hier oben ist nicht gerade angenehm.
Auf der anderen Seite des Passes ist das Wetter nicht besser. Der Regen peitscht uns ins Gesicht und das Gras am Wegesrand ist so nass, dass unsere Schuhe und Socken bald durchnässt sind.

image

image

Deshalb laufen wir ohne Pause weiter, bis wir um 17:30 Uhr an unserem Campingplatz ankommen. Außer uns sind noch fünf Jungs hier, die zusammen sechs Tage hier wandern.

image

image

Seit ein paar Minuten regnet es quasi nicht mehr, ab und zu tröpfelt es ein bisschen. Das Camp liegt am schönen Red Eagle See und ist gerade mal auf 1430 m ü. M.
Johnny filtert Wasser und bereitet an der Essensstelle unser Abendessen, ich baue das Zelt auf und mache unsere Betten.
Schnell essen wir am Lagerfeuer der Jungs und putzen unsere Zähne.
Es ist amüsant zu beobachten, was die Jungs alles dabei haben. Eine Gaskartusche, die drei Mal so groß ist wie unsere, eine Emaille-Teekanne, jeder einen großen Topf und einen eigenen Kocher, einen Bärenkannister, den sonst keiner freiwillig herumtragen würde, usw.
Lange halten wir es aber nicht dort aus, und so verkriechen wir uns schon um 19:30 Uhr in unsere Schlafsäcke.

image

Es ist sehr schade, dass es jetzt zum Schluss so kalt ist und so viel regnet. Die Landschaft hier wäre so wunderschön! Stattdessen will ich jetzt einfach nur noch so schnell wie möglich hier durch! Hoffentlich wird das Wetter die nächsten Tage besser!
Morgen hätten wir nur 14 ebene Meilen bis zu unserem nächsten Camp, aber wir haben beschlossen, 29,3 Meilen daraus zu machen, um bis nach Many Glacier zu kommen, dort Pizza zu essen und im Hotel zu schlafen!
Deshalb muss ich jetzt schlafen, damit wir morgen zeitig loskommen!
Liebe Grüße
Eure Prinzess Cheezy

2 Kommentare on “Etappe 115: Glacier NP (3) Triple Divide Pass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.