Zwischeninfo aus Chama

Seit drei Tagen bin ich in Chama, aber es gab so viel zu erledigen, dass ich es nicht geschafft habe, meine Beiträge zu schreiben! Wird aber nachgeholt? Versprochen! Jetzt geht es gleich los in den Schnee der San Juan Mountains! Wir sind zu siebt mit Eisaxt, Schneeschuhen und Mikrospikes ausgestattet. Es hat noch sehr viel […]

weiterlesen

Etappe 35: Frei nach Oleta Adams und Mad Mac

Mi., 25.05.2016 / 21,4 Mi Frei nach Oleta Adams: “Take a sled and slide down the slope…” und frei nach Mad Mac: “All my life is mud!” Meine Füße sind nicht mehr zumutbar! Die letzten Tage sind wir immer wieder durch Schnee, Schmelzwasser und Matsch gewatet. Heute war es besonders übel. Wir versuchen gar nicht […]

weiterlesen

Etappe 34: Hoch oben ein Tief

Di.,24.05.2016 / 23,5 Meilen Von Kaffeeduft wache ich auf, aber leider ist es All Goods Kaffee und nicht meiner… Stattdessen esse ich wie jeden Morgen meine Haferflocken mit Crunchy-Müsli und Mandelsplittern mit kaltem Wasser. Danach wird das ultraleichte Silikon-Klapp-Berghaferl mit kaltem Wasser durchgespült, das ich natürlich trinke! Und kalt soll es auch weitergehen, denn wir […]

weiterlesen

Etappe 33: Cross Country und Wegsuche

Mo., 23.05.2016 / 22,3 Meilen Puh, zum Glück war heute ein besserer Tag! Wie immer ziehen wir etwa um 7 Uhr los. Es geht durch wunderschöne Espenwälder, die gerade ihre ersten Blätter bekommen und weite Wiesen, die saftig grün mit Löwenzahn blühen. Teilweise sind die Wiesen auch noch braun, weil der Schnee gerade erst geschmolzen […]

weiterlesen

Etappe 32: Good bye Ghost Ranch

So., 22.05.2016 / 18,3 Meilen Wie soll ich anfangen? Sagen wir mal so, es war nicht mein Tag… Morgens versuche ich so schnell wie möglich alles zu erledigen, was es noch zu erledigen gibt, aber ich könnte gut noch einen Tag hier verbringen. Aber nein, um 8:30 Uhr ziehen Wildernessie, Greg in Wild und ich […]

weiterlesen

Etappe 31: Rio Chama & Ghost Ranch

Sa., 21.05.2016 / 12,2 Meilen Heute sind wir auf der Ghost Ranch angekommen und übernachten hier auf dem Campingplatz. Morgen geht es schon wieder weiter, denn Wildernessie muss am 27.05. in Denver sein. Ich bin unglaublich müde, weil heute so viel zu erledigen war, deshalb nur ein paar Stichworte und Bilder: Start um 6:45 Uhr. […]

weiterlesen

Etappe 29: Cuba & San Pedro Wilderness

Do., 19.05.2016 / 17 Meilen Nach einer schlaflosen Nacht wegen Bauchschmerzen, packen Wildernessie und ich unsere Sachen und gehen Frühstücken. Pegleg hat beschlossen, noch einen Tag in Cuba zu bleiben und morgen mit El Zorro zu laufen. Das bedeutet, dass sich unsere Damen-Truppe nach einem guten Monat trennt! Wildernessie muss am 26. Mai in Chama […]

weiterlesen

Etappe 27: La Ventana Mesa

Di., 17.05.2016 / 19,5 Meilen Ich liege in meinem Zelt, eingehüllt in meinem Schlafsack. Draußen regnet es heftig, und durch das Fliegengitter zieht der kühle Wind. Aber ich bin glücklich, denn es war wieder ein wunderschöner Tag! Es geht den ganzen Tag über Mesas (Tafelberge). Immer wieder klettern wir hoch auf einen Mesa und wieder […]

weiterlesen