CDT 2016

Pausentag 26: Helena, Montana

Mo., 22.08.2016

Gemütlich schlafen wir aus, packen dann unsere Sachen und holen die Jungs in ihrem Zimmer ab, um mit „unserem“ Jeep zur Hauptpost zu fahren.
Leider fehlt eines meiner Pakete, zum Glück keines, das ich brauche, aber ich wüsste schon gerne, wo es ist. Egal, erst einmal Frühstück in Steve’s Cafe mit leckeren Omelettes, Pancakes, Eiern und Bacon.

image

Anschließend fahren wir zum Supermarkt, kaufen für die nächsten Tage ein und verpacken direkt auf dem Parkplatz alles passend zum Wandern.

image

image

Als wir endlich mit allen Einkäufen fertig sind, fahren wir zu Heather und Dan’s Haus, das in einer wunderschönen Wohngegend mit tollen alten Häusern liegt. Finn, ihr Sohn, nimmt uns in Empfang, zeigt und das Haus und unser Zimmer, und dann kommt auch Dan mit Tochter Willa zurück.
Gerade, als wir die Kartoffeln für den Salat aufsetzen wollen, gibt es einen Stromausfall, und Dan zaubert einen Zweiplatten-Gaskocher herbei, auf dem wir ersatzweise kochen.
Dann geht’s zu Ritas Haus, wo wir ihren Mann Reece und Luke kennenlernen.
Rita hat die Jungs auf der Straße getroffen und sie auch zum Grillen eingeladen. Somit sind wir eine lustige und grosse Gruppe!

image

Es ist ein super toller Abend und wir fühlen uns sehr wohl! Es gibt Burger mit selbst gejagtem Elk (größer als ein Reh, kleiner als ein Elch).
Ruth, deren Großeltern Deutsch waren, ist glücklich über unseren Kartoffelsalat, denn seit ihre Großmutter gestorben ist, hat sie keinen so leckeren Kartoffelsalat mehr gegessen. Was für ein Lob!

image

image

image

image

image

image

Glücklich fallen wir in unser gemütliches Gästebett bei Dan und Heather.
Gute Nacht,
Eure Prinzess Cheezy

4 Kommentare on “Pausentag 26: Helena, Montana

  1. Hi Prinzess Cheezy,
    Was für eine Sause. Klasse. Das ist doch wirklich der Hammer, wenn man aus dem Nichts zu so einem Gegrille eingeladen wird.
    Dein Kartoffelsalat hat dem Ganzen dann noch die Kartoffel aufgesetzt.
    Keiner ist vor euch davongerannt (mit oder ohne Hund).
    Ihr könnt immer noch ganze zusammenhängende Sätze bilden und euch anscheinend hervorragend
    ohne Grunzlaute verständigen. Also alles wieder paletti.
    Das freut den Leser mit euch voll und ganz und ihr habt euch das wirklich verdient.
    Jawoll!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.