Sa., 30.07.2016 / 22,8 Meilen

Johnnys zweiter Wandertag und sein erster Tag auf dem richtigen CDT!

Morgens frühstücken wir in der Lava Mountain Lodge Kaffee und Muffins, dann geht es um kurz vor acht auf den Highway. Bis zum Pass wären es etwa sechs Meilen, aber ich entdecke eine Abkürzung über eine Forststraße, so dass wir nur drei Meilen auf dem Highway laufen müssen. Unterwegs bietet uns ein netter Mann an, uns mitzunehmen, aber wir lehnen dankend ab.
Nach fünf Meilen auf der Forststraße kommen wir zum Brooks Lake mit einem Campingplatz und machen dort Vesperpause.

image

image

image

Anschließend geht es am See entlang und weiter durch ein hübsches Tal zum nächsten See. Um die Seen herum stehen mächtige, unglaublich schöne  Felsformationen. Johnny ist ganz aus dem Häuschen und beeindruckt von der schönen Natur. Ich genieße seine Begeisterung sehr, weil für mich vieles schon alltäglich ist, und ich es so durch seine Augen sehen kann.

image

image

image

Wir wandern von 2300-2900 m ü. M. und Johnny schnauft ein bißchen, wenn es hoch geht. Ich aber auch und immerhin muss er sich ja noch aklimatisieren. Aber beim Tempo kommt er super mit. Eine Blase hat er schon, aber die haben wir verarztet und der Rücken muss sich noch an den Rucksack gewöhnen.
Wir kommen gut voran und können so eine schön lange Abendessen-Pause machen und uns im Bach waschen. Zum Essen gibt es lecker Essen von Trek’n’Eat, die uns ein paar Essen gesponsert haben. Lecker Pasta Primavera und Chicken Tikka Marsala.

image

Anschließend laufen wir noch drei Meilen und bekommen ein bisschen Regen ab. Zum Glück regnet es nur kurz, und so können wir unser Camp im nassen Gras, aber ohne Regen aufbauen.

image

Ich baue das Zelt auf, Johnny holt Wasser und hängt mit Allgood unsere Bärensäcke auf.
Dann richten wir uns im Zelt ein und machen es uns gemütlich.
Kurz vor neun Uhr hören wir jemanden singen. Ein Southbounder (läuft den CDT von Nord nach Süd) kommt vorbei und entscheidet, bei uns zu campen. Leider setzt er sich neben unser Zelt und isst…. Gut, dass wir extra drei Meilen vorher gegessen und Zähne geputzt haben….
Na dann gute Nacht,
Eure Prinzess Cheezy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.