Allgemein, CDT 2016

Etappe 72: Drei Monate auf dem CDT

So., 17.07.2016 / 30,4 Meilen

Nachdem ich in Colorado das Wasser immer nur mit einer speziellen Tablette behandelt habe, filtern wir hier in der Wüste das Wasser wieder. Morgens, nachdem wir alles zusammen gepackt haben, sitzen wir deshalb zusammen und filtern je drei Liter für die kommenden 15 Meilen bis zur nächsten Wasserquelle.
Zu viert laufen wir los, Smelly Jesus, der auch hier übernachtet hat, ist schon vor uns aufgebrochen. Wir laufen durch eine endlose Steppe. Die Weite ist unbeschreiblich, und ich genieße die Fernsicht. Wir laufen auf sandigen Jeep-Straßen, immer gerade aus, mal ein bißchen bergauf, mal ein bißchen bergab. Immer wieder sehen wir schwarze Kühe, die uns ungläubig anschauen und manchmal entscheiden, dass sie besser die Flucht ergreifen. Wir sehen ein einsames Wildpferd, ein paar Antilopen und viele Horny Toads.

image

image

Unsere Mittagspause ist heute besonders schön, denn wir kommen zu einen großen Wasserreservoir, in dem wir ein frisches Bad nehmen, unsere Socken auswaschen und Wasser tanken. Die Reihenfolge hätten wir wohl besser vorher bedacht….
Wir machen hier gemütlich 1,5 Stunden Pause und treten dann erfrischt die zweiten 15 Meilen für den Tag an.

image

image

image

Hier wird der Trail zunehmend sandiger und tiefer, sodass wir ordentlich einsinken. Allgood fällt zurück, weil ihm sein Fuß weh tut, und auch ich kann nicht mehr mit Buttercup und Maverick mithalten.

image

In der Ferne sehen wir auf einer großen Schotterpiste ein Auto stehen und hoffen wie immer auf Trail Magic. Und siehe da, es ist Canacker, ein CDT-Wanderer, den wir am Tag vor Lordsburg auf dem Trail getroffen haben. Er hat Probleme mit dem Fuß und macht deshalb nur Abschnitte des CDT. Zwischendurch fährt er dann herum und macht Trail Magic! Es gibt kalte Getränke und Schokoriegel. Zudem bietet er uns an, unseren Müll mitzunehmen. Einen Service, den wir nur zu gerne annehmen!
Danach warten noch 4,2 Meilen bis zum nächsten Wasser auf uns, die ich zusammen mit Allgood laufe.
Dort angekommen, treffen wir Smelly Jesus, kochen zusammen und kriechen in unsere Zelte.

image

image

Heute bin ich drei Monate unterwegs!
Liebe Grüße,
Eure Princess Cheezy

7 Kommentare on “Etappe 72: Drei Monate auf dem CDT

  1. Drei Monate … ernsthaft? Also wenn dem wirklich so ist, dann kommt es mir bei weitem nicht so lang vor. Wahrscheinlich weil ich immer mit dabei bin 😉

  2. Smelly Jesus ist aber Schlagzeuger?
    Bitte sag, dass das wahr ist…..
    Wenn nicht, bricht hier und heute eine gerade sich mir neu erschlossene Welt zusammen.
    Ja, für mich fühlen sich die drei Monate auch wie ein verlängertes Wochenende an. Nur schafft man an einem verlängerten Wochenende eben keine (weiß ich wieviel das inzwischen sind) Kilometer .
    Und um hier Tobias durchaus interessanten Ansatz aufzugreifen……
    Hättet ihr nach dem Bad noch ein bisschen gewartet, ja dann, dann wären euch Unmengen an leckeren und auch nahrhaften Fischen quasi vor die Füße geschwommen. OK Kopfüber, oder besser gesagt mit dem Bauch nach oben.
    Das wären dann aber viele wertvolle Omega 3 Fettsäuren, Proteine, Mineralstoffe, Jod, Selen und Vitamine gewesen………..
    hätte hätte Fahrradkette……
    Zu spät….

    LG

    1. Smelly Jesus spielt Gitarre und er trägt sogar eine mit sich rum! Also leider auch kein Drummer, sorry! Wie ist das mit dem Geruch eigentlich so bei Dir?
      Inzwischen sind es 2646 Kilometer…
      Und den Fischen geht’s fein. Zumindest denen, die nicht in meinem Bauch verschwunden sind!
      Hätte hätte Herrentoilette…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.