Allgemein, CDT 2016

Pausentag 7-9: South Fork & Pagosa Springs

Do., 02.06.- So., 05.06.2016

Wir sind alle froh, die letzten fünf Tage gut überstanden zu haben.
Die ersten beiden Nächte in South Fork verbringen wir im wunderschönen Haus von Trail-Angel Karla. Es ist wie im Paradies. Warme Dusche, Handtücher, frische Wäsche, weiche Matratze….

image

image

image

Am zweiten Abend machen wir einen Grillabend. Buttercup und ich machen Fleischküchle und Kartoffelsalat für alle und dazu gibt’s Salat, Hamburger, Hühnchen, Hot Dogs und zum Nachtisch Obstsalat, Eis und unglaublich leckeren Brotpudding von Karla.
Am nächsten Morgen werden wir mit einem Shuttle zu Letitbe nach Pagosa Springs gebracht. Bei ihm können wir alle im Garten zelten und für ein paar Leute gibt es auch eine Matratze.

image

In Pagosa Springs gibt es warme Quellen, die wir genießen! Mein Knie ist leider immer noch dick und nicht gut beweglich, aber ich bin guter Dinge, dass alles wieder geschmeidig läuft! Hier wird eifrig diskutiert, ob wir am Montag weiterlaufen oder am Sonntag, und ob wir die hohe Route laufen, die 140 Meilen lang ist oder die Abkürzung, die nur 55 Meilen ist.
Da mein Knie immer noch dick ist, bin ich tapfer und beschließe, meine liebgewonnene Gruppe ziehen zu lassen und alleine zu schauen, wie ich weiterwandere. Greg in Wild müsste bald hier ankommen. Vielleicht kann ich ja mit ihm laufen.
Aber es kommt besser! Snorkel, die nur ein paar Tage in Ihrem Urlaub mit uns wandert, kann nicht mit der großen Gruppe wandern, weil sie zu spät in Lake City ankommt. Deshalb bietet sie mir an, mit mir die kurze Strecke zu laufen und von Creede nach Hause zu fahren! Big John entscheidet sich auch, mit uns zu laufen! Also sind wir zu dritt! Eine super Gruppe! Wir entscheiden uns, am Montag weiterzulaufen. Der Rest der Gruppe startet am Sonntagnachmittag. Der Abschied ist traurig, denn wir sind so lange nebeneinander her gewandert! Aber die Zukunft sieht gut aus, denn eigentlich müssten wir sie in Lake City wieder treffen!
Also dann, es geht wieder hoch in den Schnee! Ich melde mich wieder aus Creede!
Liebe Grüße
Eure Cheesy

6 Kommentare on “Pausentag 7-9: South Fork & Pagosa Springs

  1. Tja Cheesy,
    das wars dann.
    In Creede wirst du wohl sesshaft werden. In Creede gibts nämlich das weltberühmte
    „Creede Repertory Theatre“. Da wird gerade „Dirty Rotten Scoundrels“ gespielt.
    Ziemlich sicher gibt es dort grad diverse technische Probleme.
    Dann bist du natürlich nett und hilfst aus.
    4 Spielzeiten später (huch wie die Zeit vergeht), merkst du erst was hier grad vor sich geht.
    Aber zu spät Und dann BÄNG! Lebenslange Festanstellung.
    So kann das gehen.
    Du wirst an meine Worte denken, wenn du abends in der „Tommyknocker Tavern“ sitzt un an deinen Memoiren schreibst.
    LG

  2. Hach, Thomas und Cheesy sollten zusammen Bücher schreiben! Die Kombination aus spannungsgeladenem Extremsportlivebericht und mitfühlendem bis launigem Kommentar ist wirklich zauberhaft!
    Simone! Du bist die tapferste Frau, die ich kenne! Du machst das! Aber bitte bitte: take your time und paß gut auf Deinen Körper – die Seele sowieso – auf! Schmerzende Knie brauchen Pause!
    Und falls Du wirklich in Creede hängen bleibst: Schnitzi und ich kommen Dich besuchen!

  3. Theorie:
    Mir ist jetzt mal aufgefallen, dass du Ernährungstechnisch schon sehr Genuss- und Käsestickslastig
    unterwegs bist.
    Bei der Übersäuerung, die vorwiegend durch „saure“ Ernährung wie zuviel Kohlehydrate, Fleischküchle, Käsesticks, Hamburger, Hühnchen, Hot Dogs und zum Nachtisch Obstsalat, Eis und unglaublich leckeren Brotpudding von Karla entsteht. Dadurch entstehen dann Säureschlacken.
    Und schwupps hast du es im Knie.
    Also mehr basenbetont essen. Das sind dann so Sachen wie Gips, Laugenhörnchen, Brezeln, Seife, Schampoo, Möhrensaft, Grünbohnen, Petersilie oder Ablauger .

    Dazu empfehle ich dir noch das Body-Concept mit Love-Your-Time-Methode auch ein Mind-Concept, welches Willenskraft, Selbstwirksamkeit und Fokussierung in den Mittelpunkt stellt.
    Dann geht’s auch wieder BERGAUF!!!

    GANS Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.