Allgemein, CDT 2016

Etappe 26: Land of Enchantment – Land der Verzauberung

Mo, 16.05.2016 / 17,5 Meilen

Wow! Ich bin begeistert! Was für ein unglaublich toller Tag! Nach einer ruhigen Nacht auf dem Rim laufen wir los und steigen bald ins Tal hinunter. Der Blick auf die kommende Landschaft ist unbeschreiblich.

image

image

image

image

image

image

image

Nach etwa 12 Meilen finden wir leider an einer Wasserstelle kein Wasser und müssen auf gut Glück mit je etwa einem halben Liter weiter.

image

Bis jetzt war meine Laune super und das Laufen ging wie von selbst. Ohne Wasser läuft es sich etwas beschwerlicher und Wildernessie und ich haben Hunger. Leider ist auch ungewiss, ob an der nächsten Wasserstelle Wasser ist, denn es ist ein privates Wasserdepot.

image

image

image

Wir sind heute immer mal wieder zu sechst unterwegs. Als wir endlich am Highway ankommen, machen wir uns auf die Suche nach dem Wasserdepot. Unauffällig steht ein Pickup mit einem Mann und zwei Kindern rum, direkt am Wasserdepot. Wir kapieren es erst gar nicht richtig, aber er ist derjenige, der das Wasser bereitstellt und uns zum Grillen einlädt! Nach kurzer Zeit kommt noch seine Frau mit noch einen Kind und eine nette Familie mit vier Kindern.
El Zorro gräbt eine Grube fürs Feuer und dann gibt es gegrillte Sandwiches mit Salami, Pilzen, Hackfleisch, Käse und Tomatensoße. Das ganze kommt in eiserne Formen am Stiel, die man dann ins Feuer hält. Dazu gibt es eisgekültes Gatorade, Chips und Schoko-Muffins. Der Wahnsinn! Den Trail Magic haben wir Buddy Backpacker zu verdanken, einem 8-Jährigen, der mit seiner Mutter und Partner den CDT wandert und vermutlich dieses Jahr den Rekord bricht und der jüngste Triple Crowner wird. Die Triple Crown bekommt man, wenn man den Appalachian Trail, den Pacific Crest Trail und den Continental Divide Trail gewandert ist. Buddy Backpacker und Anhang, sowie Big John kommen zum Glück noch rechtzeitig an, um auch leckere Sandwiches grillen zu können.

image

image

image

image

image

Obwohl es zwischendurch regnet und stürmt, halten wir am Lagerfeuer durch, bis es fast dunkel ist. Schnell bauen wir die Zelte außer Sichtweite des Highways auf und krabbeln in unsere Schlafsäcke. So haben wir nur 17,5 Meilen gemacht, aber was soll’s!
Was für ein toller Tag!
Vielen lieben Dank liebe Navajo-Familie Trujillo & Friends!!!

4 Kommentare on “Etappe 26: Land of Enchantment – Land der Verzauberung

  1. Was für coole Sandwichformen!!! Das brauche ich dringend für meine Feuerschale!? Gibt es denn sowas zu kaufen oder waren die selbstgemacht?

  2. ….und Buddy Backpacker geht mir ja gar nicht mehr aus dem Kopf. Mit 8 Jahren gleich drei solcher Wege zu laufen! Ist das zu fassen! Hab’s heute Ian erzählt. Der war schwer beeindruckt. Vielleicht kommen wir jetzt auch mal wieder öfter in den Wald!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.