CDT 2016

Pausentag 28 & 29: East Glacier Park, Montana

So., 04.09.2016 & Mo., 05.09.2016

Am Sonntag fahren wir schon vor dem Frühstück mit Paul und Chantel in ihrem Mietwagen nach Two Medicine zur Ranger-Station, wo wir unsere Campingplätze im Park reservieren wollen. Zuerst sind die Franzosen dran, dann wir. Die Rangerin ist total unfreundlich und schlecht gelaunt und ich muss mir alle Mühe geben, nicht auch unfreundlich zu werden.
Wir wollen wetterbedingt erst am Dienstag weiterlaufen und sie sagt, dann müssen wir morgen wiederkommen, weil man nur 24 Stunden vorher die Campingplätze reservieren kann. Ich weiß aber, dass man per Telefon schon vorher reservieren kann, und morgen hätten wir auch kein Auto, um wieder hierher zu kommen. Trotz schlechter Laune schaffe ich es, die Rangerin dazu zu bringen, nachzufragen, ob sie eine Ausnahme machen könnte und wir haben Glück! Wäre ja sonst auch ganz schön bescheuert gewesen!
Leider bekommen wir nicht genau die Campingplätze, die ich ausgesucht hatte, aber das Ergebnis ist akzeptabel.
Sechs Tage werden wir von East Glacier bis Waterton unterwegs sein und die letzten 105 Meilen laufen! Aufregend!
Danach fahren wir durch den Regen und die Wolken wieder nach East Glacier und frühstücken zusammen mit den beiden.
Anschließend gammeln wir ein bisschen im Motel herum, und ich versuche, Blogbeiträge durch das miserable Wlan zu bekommen.
Mittags kommen Allgood und Tatu Jo in East Glacier an und wir essen gemeinsam zu Mittag. Allgood hat unglaublich abgenommen und sieht nicht gesund aus. Aber er ist happy, dass er jetzt mit Tatu Jo immer so viele Meilen machen kann. Ich denke mir nur:“ Good for you!“, wie der Amerikaner sagen würde. Für mich wäre das nichts und ich bin froh, dass Johnny und ich eine ganz andere Tagesgestaltung bevorzugen!
Dann wird wieder herumgelungert, bis wir abends beim Mexikaner wieder gemeinsam essen.

Am Montag Morgen laufen wir in den anderen Teil des Ortes, in dem Allgood und Tatu Jo im Hostel übernachtet haben. Dort ist auch der Waschsalon, und wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe.
Nach dem Frühstück verabschieden wir Allgood und Tatu Jo im Regen.
image
Unglaublich! Die letzten 105 Meilen.
Südlich von uns hat es heute Morgen auf dem CDT schon Neuschnee gehabt! Ich hoffe sehr, dass wir in den nächsten Tagen davon verschont bleiben!
Den Rest des Tages verbringen wir mit Emma, mit Essen, Essen kaufen und unseren Mobiltelefonen.
Abends bringen wir Emma zum Zug nach Portland. Sie fliegt dann nach Denver und weiter nach Hause nach London. Leider konnte sie wetterbedingt den CDT nicht abschließen. Ihr fehlt ganz Colorado. Ich hoffe, dass sie trotzdem zufrieden mit sich und ihrer Leistung ist!
image
Johnny und ich gehen wieder einmal zum Mexikaner essen, richten unser Equipment und kuscheln uns in das gemütliche Motelbett.
Gute Nacht
Eure Prinzess Cheezy
image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.