Allgemein, CDT 2016

Pausentag 24: Ennis, Montana

Fr., 12.08.2016

Wie immer in den Orten frühstücken wir gemütlich und reichlich, gehen im Waschsalon unsere Wäsche waschen und bereiten die nächsten Etappen vor.
Meine Schuhe fallen bald auseinander, und die Sohle ist fast durch, aber leider kann ich im Sportladen keine neuen Schuhe finden.
Wir bestellen sie online und lassen sie nach Whitehall schicken, in der Hoffnung, dass UPS an die dortige Post liefert…
Beim National Forest Service erkundigen wir uns nach Karten und Infos zur kommenden Strecke und werden nett beraten.
Wir trödeln wie immer, essen gemütlich Eis und kommen dann zwei Stunden ordentlich in Stress. Wir müssen nämlich für die zweitletzte Sektion vor Kanada sieben Tage Essen einkaufen und an eine Ranch schicken, aber die Post macht schon um 16:15 Uhr zu.
Zudem müssen wir auch die Bounce Box, mit unserem persönlichen Nachschub an Medikamenten, Elektrolyten, Kleidern usw. packen und zur Post bringen. Um 15:47 Uhr laufen wir los, und nach ein paar Metern frage ich einen älteren Herrn in seinem Pickup, ob er uns sagen kann, wo es zur Post geht, in der Hoffnung, dass er uns mitnimmt. Leider springt er nicht darauf an, aber ein Pärchen, das die Unterhaltung mitbekommen hat, hält nach der nächsten Kurve an und fährt uns zur Post. Ich love America! Die Menschen sind so hilfsbereit und nett! Wir sollten uns ein Beispiel daran nehmen! Fangt Ihr schonmal an, ich muss noch ein paar Meilen hinter mich bringen!…
image
A propos Meilen hinter mich bringen: Gestern habe ich die 3000 Kilometer überschritten! Von Basel nach Flensburg sind es 972 Kilometer, nur mal so zum Vergleich.
Anyway, also nach dem Einkauf-Post-Stress gehen wir kurz beim Mexikaner etwas essen, dann ins Motel für die nächsten Tage packen, Johnny badet seine geschundenen Füße das dritte Mal in Salzwasser, ich schreibe Blog und dann geht’s ins Pub zum…. na ratet mal… essen!
Liebe Grüße
Eure Prinzess Cheezy
image
image
image

2 Kommentare on “Pausentag 24: Ennis, Montana

  1. Ein herzliches „Hello“ nach Montana der W-Lan Wüste.

    …Ich werde deinen Aufruf zu mehr Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft zu Herzen nehmen.
    Ab morgen lunger ich vorne bei uns an der Ecke rum und quatsche alle Leute voll fahr sie dann zur Post, ob die nun wollen oder nicht. Versprochen!
    Wäre doch gelacht, wenn wir das hier nicht hinbekämen.
    Dann zu deinen 3000 Kilometern….. Boah !
    Das ist unglaublich.
    Gut, OK gefühlt mach ich die fast jeden Tag im Konzerthäusle, wenn ich mal wieder (so wie gestern) 5 mal in die Decke muss…..aber halt nur gefühlt. Da fällt mir ein….das wäre doch was für die Spieleindustrie: Der CDT als augmented Reality APP. “ CDT GO“ Stell dir das vor. Da steht dann so ein einsamer Trailer mit Brille auf dem Kopf im Wohnzimmer und wandert….virtuell…..4 Monate lang….. Pokemon GO könnte man problemlos integrieren……..Kassenschlager das Ding.
    Zurück in die Realität: Alleine bei der Vorstellung 3 mal zwischen Basel und Flensburg hin und her zu wackeln wird einem ja schwindlig. Immer schön an der Autobahn lang. Da hast du mindestens 3 x Stau vor Karlsruhe.
    Kurz zu Ennis Cafe:
    auf TripAdvisor dazu: „Kleines Cafe mit großer Auswahl. Das Essen, der Service, die Qualität und die Preise sind sehr in Ordnung. Originelle Einrichtung, Söckchen über den Stuhlbeinen zur Entlastung des Holzfußbodens. Ein uriges Cafe mit interessanten Besuchern.
    ………..nochmal in Zeitlupe :
    ………………..Söckchen über den Stuhlbeinen zur Entlastung des Holzfußbodens………………….

    Die spinnen die Amis…..

    LG

  2. Hi Moni!
    Ja, das stimmt, was Du sagst! Die Menschen in USA sind alle sehr freundlich und hilfsbereit! Und nicht so nörglerisch wie hier, aber es gibt ja auch hier sehr nette Leute!
    Herzlichen Glückwunsch zu über 3000 km zu Fuß. Das ist der Hammer und ich bin stolz auf Dich! Hast Du gut gemacht!
    Ich muss heute wieder arbeiten und wünsche Euch noch eine schöne Zeit in Montana!
    Bye bye!
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.