Allgemein, CDT 2016

Etappe 44: Goose Creek, Deep Creek & Creede

Mi., 08.06.2016 / 22,7 Meilen

Um kurz nach 6 Uhr geht es heute wieder los, und schon nach ein paar Minuten stehen wir vor dem Fluss, über den wir müssen. Der Baumstamm, den wir gestern Abend entdeckt haben, ist gefroren, aber er ist breit genug, dass wir auf dem Hintern drüber robben können. Zum Glück hat sich meine Anspannung etwas gelöst und ich schaffe es problemlos auf die andere Seite. Gemütlich ist aber anders…

image

image

Dafür geht es nach langem endlich wieder auf einem richtigen Weg weiter. Snorkel und ich legen ein ordentliches Tempo vor, denn wir wollen die 23 Meilen nach Creede heute noch schaffen. Big John bietet uns an, dass wir einfach loslaufen sollen, und er läuft alleine in seinem Tempo weiter. Also dann, los gehts. Der Weg führt bergab durch ein schönes, immer grüner werdendes Tal.
image

image

image

An einem Wegpfosten hinterlassen wir in einer Plastiktüte eine Landkarte und ein paar Weghinweise für Big John, weil wir ein schlechtes Gewissen haben, dass wir ihn zurückgelassen haben.
Kurz darauf kommen wir wieder zu einem Fluss voller Schmelzwasser, den wir überqueren müssen. Netterweise hat Allgood eine Nachricht für uns hinterlassen, dass ein breiter Baumstamm ein bißchen flussabwärts gut zu überqueren ist.
Nach einer Weile geht es zur Abwechslung mal wieder eine Weile bergauf. Snorkel rast den Berg hoch, ich arbeite mich langsam und schwer schnaufend nach oben.
Gegen Nachmittag fängt es an zu regnen, und wir laufen zügig mal im Regen, mal im Trockenen nach Creede.
Es ist ein sehr netter Wandertag, denn wir können uns dank des vielen Bergabgehens gut unterhalten. Jetzt hab ich mich gerade an Snorkel gewöhnt und morgen wird sie mich schon wieder verlassen.
image

image

Gegen 18 Uhr kommen wir auf dem Wohnmobil-Stellplatz an, der auch kleine Hütten vermietet und treffen dort Allgood, Buttercup und Zippi, die gerade Forellen für uns angeln.
Holger, ein deutscher Amerikaner, der sein riesen Wohnmobil hier stehen hat, lässt uns in seiner Outdoor-Küche kochen und verwöhnt uns mit Radler! Lecker!
Um 20 Uhr kommt auch Big John an, und wir sind froh, alle wieder zusammen zu sein.
Morgen wird Pause gemacht, und vielleicht geht es am Freitag weiter.
Liebe Grüße
Eure Cheesy

2 Kommentare on “Etappe 44: Goose Creek, Deep Creek & Creede

  1. ….wie keiner schreibt was?
    dann muss ich wohl ran……
    denn das zweite Bild inspiriert mich zu einem Vergleich. Als ich die junge Dame auf dem Baumstamm gesehen habe, musste ich sofort an Hieronymus Carl Friedrich denken.
    Was? Häh? WTF? werden viele jetzt denken.
    Münchhausen meine ich. Wie der da so auf seiner Kanonenkugel sitzt und durch die Gegend fliegt.
    Die Story kennt jeder oder?
    Wenn dem so wäre….Also dass sie da auf einer Kanonenkugel sitzt… dann sind die Bäume da auch von ihr, da sie einem Hirsch eine Ladung Kirschkerne auf den Kopf geschossen hat, worauf in dessen Geweih ein Baum entsprießt.
    Natürlich haben die Etappen Teilnehmer es versäumt, ein Foto von der Jagd auf einen achtbeinigen Hasen zu machen.
    Die Geschichte wo der Baron sich samt Pferd am eigenen Schopf aus dem Sumpf zieht, praktiziert Cheesy ja in der Folge, wo sie im Schnee steckt.
    Wenn man das jetzt weitertreibt landen wir wieder bei der Theorie, dass diese Tour in Wirklichkeit eine gut durchgeplante Unterhaltungsnummer ist. …..Auch noch abgekupfert……
    Und das will doch wirklich keiner. Also lassen wir das.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.