Allgemein, CDT 2016

Etappe 38: Schneeschuhe, Microspikes und post holding

Mo., 30.05.2016 / 17,1 Meilen

Heute geht’s schon um 6 Uhr los, denn je früher wir loskommen, desto besser der Schnee. Wir kalkulieren nur noch etwa eine Meile pro Stunde, weil wir den ganzen Tag auf Schnee laufen werden. Immer wieder brechen wir trotz Schneeschuhe tief in den Schnee ein und es ist nicht immer einfach, sich wieder auszugraben. Die ersten 3,5 Meilen sind unglaublich anstrengend. Zuerst müssen wir einen steilen Hang durch den Wald hinunter und dann auf der anderen Seite wieder hoch. Dazu kommt, das wir uns den Tag über zwischen 3400 und 3700 Metern aufhalten. Die Luft ist unglaublich dünn und beim Bergaufgehen krieche ich wie  eine Schnecke.

image

image

image

Wir kommen gut voran, auch wenn ich mir die Lunge aus dem Körper wandere, und in unserer Pause nach 12 Meilen beschließen wir, eine Alternativ-Route zu laufen, die uns in tiefere Gebiete bringt. Dort sieht es so aus, als wäre nach ca. drei Meilen ein gutes Camp. Aber es kommt anders. Wir laufen entlang eines kleinen Flusses, den wir überqueren sollten. Aber da es ordentlich taut, hat der Fluss eine heftige Strömung. Er mündet in einen größeren Fluss, den wir heute oder morgen überqueren müssen.

image

Da wir keine Möglichkeit finden, den kleineren Fluss zu überqueren, laufen wir ein paar Meilen weiter zum großen Fluss. El Zorro versucht an zwei Stellen ihn  zu überqueren und ist erfolgreich. Einige in der Gruppe, inklusive mir, möchten den Fluss lieber morgen früh durchqueren, wenn er weniger Wasser hat. Also muss der arme Zorro wieder zurück. Wir machen ein Lagerfeuer, damit er sich wieder aufwärmen kann, bauen unsere Zelte auf und kochen am Lagerfeuer.
Gute Nacht!
Eure Cheesy

image

4 Kommentare on “Etappe 38: Schneeschuhe, Microspikes und post holding

  1. Hello Cheesy,
    der Kerl in den fleischfarbenen Leggings friert anscheinend immer noch nicht.
    Unglaublich.
    Was mich aber wirklich beeindruckt ist eure Gruppenmoral.
    Entweder schilderst du uns hier die „LiteVersion“ oder ihr seid wirklich eine Truppe die es schafft sich so zu motivieren, dass man da überall durchkommt.
    Wenn ich mich irren sollte, möchte ich natürlich alle Details der schmierigen Intrigen die es da gibt geschildert bekommen. 😉
    LG

    1. Also von meiner Seite aus, wsr es harmonisch. Aber ich habe ja auch nichts beizutragen bei den Entscheidungen und folge stumm der Masse. Ich denke aber, dass auch der Rest der Truppe relativ harmonisch war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.