Allgemein, CDT 2016

Etappe 17: Mangus Lookout und 300 Meilen!!!

Do., 05.05.2016 / 22 Meilen / 960 m hoch, 920 m runter

Abgesehen vom Mangus Lookout und einem netten Farmer, den wir kurz vor Camp-Zeit getroffen haben, war der Tag relativ unspektakulär.

image

Die ersten Meilen sind recht eben, auf Fortstraßen durch den Kiefernwald, aber dann zieht der Weg uns innerhalb von vier Meilen zum Mangus Lookout auf 2925 müM. Der bisher höchste Punkt für uns auf dem CDT.

image

image

Dort im Turm sitz immer ein netter Fire Guard, der uns auf den Turm einlädt. Von dort überblickt er die Gegend und meldet Waldbrände. Mithilfe einer Konstruktion aus dem Jahre 1933 (wie mein Vater :-))  kann er auf der Karte den Ort bestimmen. Zwei weitere Wachtürme auf anderen Berggipfeln tun das selbe. Die drei haben Funkkontakt und können das Feuer per Dreieck genau orten. Schwer zu beschreiben, aber es war sehr interessant.

image

image

Wir durften uns in ein Register eintragen, Wasser auftanken und ein Geschenk gab’s auch noch! Vielen Dank für die nette Abwechslung!
Darauf folgt der Abstieg und mal wieder furchtbare Wasserquellen. Glücklicherweise treffen wir nach 19 Meilen auf eine private elektrische Wasserpumpe, die Wanderer nutzen dürfen. Herrlich klares Wasser kommt heraus.

image

image

Hier kochen wir und wandern dann noch ein bißchen weiter, damit wir morgen nicht mehr so weit bis Pie Town haben. Um 12 Uhr macht die Post zu, und wir müssen unbedingt unsere Pakete abholen!
Und dann gibt es Essen, Essen, Essen! In den ersten fünf Tagen in der Wüste hatte ich viel zu viel Essen dabei und hatte überhaupt keinen Hunger. Jetzt ist vermutlich der „Hiker Hunger“ eingetreten, von dem alle sprechen. Ich könnte essen, was das Zeug hält, aber leider gibt mein Essensbeutel das nicht her. Also muss ich immer wieder zählen wieviele Snacks ich noch habe usw. Beim Gedanken daran knurrt der Magen. Ich freue mich schon auf mein Frühstück, das neben mir liegt und auf morgen früh wartet.
Nach dem Essen in Pie Town würde ich dann, glaube ich, gerne duschen und Wäsche waschen. Ich glaube so dreckig war ich noch nie! Aber es spielt hier keine Rolle…
Und übrigens: Heute haben wir 300 Wegmeilen seit der mexikanischen Grenze erreicht!

image

Na dann, gute Nacht Ihr Lieben!

2 Kommentare on “Etappe 17: Mangus Lookout und 300 Meilen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.