Allgemein, CDT 2016

Etappe 8: Deadmen Canyon to Silver City

Mo., 25.04.2016 / 18 Meilen

Nach einer sehr ruhigen, aber kalten Nacht haben wir einige Meilen road walk (auf der Straße) vor uns. Zunächst auf einer Schotterpiste 5 Meilen entlang eines endlosen Steinbruchs,

image

dann 13 Meilen auf dem Highway 90 bis Silver City. Kurz vor dem Highway finden wir Wasserflaschen für die Wanderer. Das nehmen wir nur zu gerne an, denn das Wasser aus Muddy Spring macht seinem Namen leider alle Ehre!…
Das Laufen auf der Straße ist unglaublich zäh und meine Füße werden schnell müde.

image

image

Umso netter ist diese kleine Abwechslung:

image

Um 13 Uhr sind wir endlich im Stadtkern von Silver City und steuern direkt die Brauerei an. Dort gibts lecker Bier und frischen Salat.

image

Anschließend kaufe ich neue Wanderschuhe, denn meine sind leider zu klein für meine anschwellenden Haxen. Wenn meine Füße irgendwann mal länger als mein Körper sind, höre ich auf mit dem Wandern. Versprochen!
Dann geht’s noch kurz zur Post und schließlich ins Motel.
Hier wartet Tom schon auf uns und fügt einen Spanier unsere Gruppe hinzu.
Im leckeren Adobe Spring Café gibts dann Forelle mit Pommes und Gemüse und jeder Menge Cola. Fein, fein, fein!
Morgen geht’s schon wieder weiter. Wahrscheinlich hört Ihr jetzt ca. 9 Tage nichts von mir!
Habt eine tolle Zeit!
Moni

9 Kommentare on “Etappe 8: Deadmen Canyon to Silver City

  1. Hej Simone,

    echt mega! Weiter so freu mich auf mehr! Ich hoffe du hast die Klo’s in der Wildnis ausgiebig genützt (;

    Grüsse aus Portugal!

    1. Hey Katharina, leider standen die Toiletten direkt am Highway, aber es gibt ja zum Glück ausreichend Outdoor-Toiletten.
      Liebe Grüße und viel Spaß in Portugal!

  2. Liebe Simone,
    schön zu hören, dass es Dir besser geht und alles besser läuft, auch Du! Pflege Deine Haxen gut und fühle Dich umarmt asu dem winterlichen Freiburg.
    Liebe Grüße
    Gerd und Karola

  3. Also dann: 9 schöne, nicht zu anstrengende Tage! Hast Du auch schon Bären gesichtet oder nur ihren Dreck? Und Deinen Füßen geht es tatsächlich besser? Vielen Dank für die schönen Bilder und frohes Weiterwandern!
    Liebe Grüße Ruth

  4. Liebe Simone, es ist sehr interessant Deine Tour zu verfolgen. Pass in den 9 Tagen gut auf Dich auf.
    Wir sind einige Tage im südlichen Holland, an der Maas, unterwegs mit den Rädern.
    Leg Deine Beine abends hoch, wenn sie anschwellen. Alles Liebe bis demnächst von Renate u.Fred

    1. Liebe Renate! Vielen Dank! Während ich diese Zeilen schreibe, liegen meine Füße auf einem Kissenhügel! Viel Spaß in Holland! Freut mich, dass es mit dem Blog-Lesen geklappt hat!

  5. Hi Simone,
    hach, Gisela Grantig ist ein ganz klein wenig neidisch! (oder auch ein wenig mehr) Den inneren Schweinehund, die äußeren Widrigkeiten incl. Blasen und Schrunden besiegen und dann mit solchen Erlebnissen belohnt werden – geil! Ich freu mich für dich!
    Pass weiter auf dich auf, liebe Grüße,
    Nicky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.